Wenig Zeit

Ich hab zur Zeit leider wenig Zeit um mich um das Design zu kümmern... Und da jetz Schulwoche is hab ik auch nich so die Lust...


Am Samstag war ja lange Nacht der Museen. Und der achso Museumsbegeisterte Storchi war da. Aber zu meinen Erstaunen war es sehr informativ und schön. Aber was will man über Museen schon schreiben. Besucht wurde das Berliner Untergrundmuseum, das Filmmuseum und das Technikmuseum.

LG der Storchi
27.8.07 17:21
 


bisher 36 Kommentar(e)     TrackBack-URL


alex (27.8.07 23:03)
warste alleine oder haste deine süße mitgenommen? ^^ ich wär auch gern gegangen, aber mit mir wollte keiner. *sniff*


Roman (29.8.07 12:33)
hmm, jezz wollt ich gerade schreiben, dass ich mich erfolgreich drücken konnte und dann seh ich da, dass alex hier schon ihren senf geschrieben hat :P
museen sind doch voll öde, wenn man net gerade voll zugedröhnt auf irgendwelche expressionistischen bilder starrt und versucht etwas darein zu deuten, nich das ich sowas schonmal gemacht habe, aber ich stells mir recht lustig vor ^^
außer man kriegt nen absturz weil die bilderchen alle so gruselig sind MUHAHAAHAHA


alex (3.9.07 21:39)
jaja roman du kunstbanause. wir hätten doch im naturkundemuseeum verstecken spielen können. obwohl... du zwischen den neandertalern ... das wär ne harte nuss geworden^^
(rüf setshcän rhaj tsriw ud negnuwzeg (:!!!)


Sandra (13.9.07 15:51)
Hast du deinen Laptop verlegt oder warum treiben sich hier immer noch so viele Störche auf meinem Monitor rum?


Martin (27.9.07 13:53)
schulwoche is aber langsam um oder?^^


kissy (5.10.07 10:40)
Storch?
Lebst du noch?
Hast du dir ein Flügelchen gebrochen oder warum schreibst du nicht mehr?


kissy (9.10.07 16:05)
ich hab das gefühl er mag uns net mehr^^


Sandra (17.10.07 12:24)
Ich habe das Gefühl, dass er uns nicht mehr kennt^^


ANNE (21.10.07 18:35)
... oder mag...


Jen (24.10.07 23:03)
Oder er wurde entführt und hat jetzt kein Internet mehr


jini (31.10.07 14:07)
Denken wir uns doch eine Geschichte aus, was ihm passiert sein könnte (das klingt jetzt irgendwie unabsichtlich böse oO) damit der Blog nicht völlig ungenutzt bleibt.

Ich fang mal einfach an: Eines Tages, Storchi kommt gerade von einem anstrengenden Metalllehrgangstag nach Hause, klingelt es an der Haustür. Er wundert sich noch, weil er ja selbst gerade erst hereingekommen ist, geht aber zum Haustüröffner und fragt, wer denn da unten in der Kälte steht. Keine Antwort. Er fragt noch einmal. Wieder keine Antwort. Er denkt sich: blöde Klingelstreiche- scheiß Halloween...

-> to be continued und jetzt seid ihr dran!


ANNE (1.11.07 15:12)
... und geht erst einmal in die küche, mit dem ziel eine pizza in den ofen zu schieben, denn nach diesem anstrengendem metalllehrgang war er sehr hungrig.
Doch er muss feststellen, dass das licht in der küche nicht funktioniert…
Aber der unerschrockende denkt sich nichts dabei und kramt aus dem untersten schubfach ein paar kerzen aus, als es plötzlich an seiner wohnungstür klingelt…


kissy (1.11.07 23:05)
... Er schaut durch den Spion: "Süßes, sonst gibt's Saures!" rufen da drei (nichtmal verkleidete) Gören.
Storchi, noch immer nicht ganz angekommen und die brennenden Kerzen noch in der Hand, beschließt nicht zu öffen. Süßigkeiten hat er sowieso nie im Haus. Und wenn er welche hätte, wieso sollte er sie denn unbedingt diesen Kindern geben? Gedacht, getan.
Nun hat Storchi aber nicht mit diesen Kindern gerechnet, denn diese haben genau mitbekommen, dass jemand in der Wohnung ist und nur nicht öffnen will. Und somit machen sie hämisch grinsend ihre Drohung wahr...


jini (13.11.07 20:29)
...Kratz, knirsch, wisch!!! "Was war das? AUA!" Wenigstens lernt er gerade, dass tropfendes Wachs, also im flüssigen Zustand, also heiß, also Schmerz bedeutet. Schnell verstaute er sie in zwei von Omas besten Vasen und weitsichtig wie er war, stellte er noch einen von Urgroßmutterns Porzellantellern unter, damit das Wachs nicht auf den Ikeatisch kleckert.
Während dessen überprüft er noch schnell die anderen Lichtverhältnisse der Wohnung, in der Hoffnung, es würde möglicherweise ein Lichtschalter tatsächlich die Erleuchtung bringen. Doch alle Räume gaben ihm nur eine schaurige Finsternis zur Antwort.
"So, jetzt aber endlich gucken was da gerade so seltsame Geräusche verursacht hat", denkt er sich und schreitet entnervten Hauptes zur Türe. Da er durch den Spion absolut nichts erkennen kann, öffnet er die Tür. Ein schrecklicher Fehler, denn, wie sich herausstellt, die vermeintlich unschuldigen Gören hinterließen eine so furchtbare, grausame und erschreckende Nachricht, dass unser lieber Storch direkt 3 Schritte hinterrücks springt und sich den Kopf an dem Türöffner stößt. Die Besinnung verlierend, sinkt er recht langsam zusammen und seine Augen lesen, schwach von der Ohnmacht, noch einmal die Worte:

Wir kommen wieder

Sie wurden mit blutroter, saurer Ess-Schnüre an die Tür getackert.
...


kissy & martin (14.11.07 18:28)
Nachdem der Storch aus seiner 2-tägigen Besinnungslosigkeit erwacht war, wusste er nichts mehr. Wer war er? Wo war er? Wiso war er? Wie schreibt man eigentlich "wi(e)so"? Und warum denke ich über diesen Scheiß überhaupt nach?
Aber am schlimmsten:

Die Erinnerung an seinen Blog war vollständig aus seinem Gehirn gelöscht!

Und so endet die Geschichte von Storch und seinem Blog...
Die beiden armen Störche werden jetzt für immer und ewig traurig und verlassen hier vor sic hin fliegen, weil sich niemend mehr um sie kümmern kommt ;-)


kissy (14.11.07 18:32)
martin ist schuld, er hat nicht gesagt, dass ich rechtschreibfehler gemacht habe... es heißt natürlich "sich" und "niemand"


jini (15.11.07 13:25)
na ihr lasst die geschichte aber ganz schön rapide schnell zu ende gehen.


Martin (27.11.07 07:59)
was heißt hier ihr? Ich habe ja auch gemeint, da kann man noch so lange weiterschreiben aber die Dame meinte mir nicht glauben zu müssen!!

Ich verlange eine Entschuldigung! Höchstpersönlich!




jini (16.12.07 19:24)
Püf! Dort oben steht klipp und klar: "Kissy &Martin". Nun beweis mal, dass du daran nicht beteiligt warst.

Meine neue und überaus originelle Idee: andere Jahreszeit, andere Geschichte. Es ist Winter und Weihnachten steht vor der Tür (übrigens sehr seltsamer Ausdruck..), da muss es noch eine Weihnachtsgeschichte zu geben. Diesmal soll aber jemand anderes den Angang machen =) (*davor drück*) Schließlich habe ich ja schon diese geniale Idee gehabt. Also los los bevor Weihnachten wieder vorbei ist !!!


jini (16.12.07 19:26)
Ich verstehe nicht, warum er den Fehler mitgesendet hat. Ich meinte natürlich den AnFang (seltsam ich dachte ich hätte das schon vorher korrigiert.)


ANNE (17.12.07 22:44)
ANFANG: wir befinden uns irgendwo in den tiefen des weltalls und landen auf der erde.
dort schreiben sie das jahr 2007. sie haben etwas, dass sie monate nennen. nun ist es "dezember" und "weihnachten" nähert sich.
wir fragen uns: wer oder was ist "weihnachten"? bedeutet es etwas gutes oder etwas böses? wieviel zeit wird den "menschen" (wie sie sich nennen) noch auf ihrem schönen planeten (wie sie es behaupten) bleiben? könnte weihnachten alles und jeden zerstören? ...

*wants to be continued*


jini (8.1.08 13:55)
...Das wird sich zeigen. Aber dürfen "wir" uns estmal vorstellen? Wir sind eine intergalaktische Forschungseinheit und haben den Auftrag verschiedene Planeten zu bereisen und zu überprüfen, ob sich dor überflüssige Lebensformen aufhalten und schlimmer noch- fortpflanzen. Diese müssen ggf. eliminiert werden. Wir sind in gewisser Weise intergalaktische Kammerjäger. Auf den Planeten Erde wurden wir aufmerksam, weil wir von dort vermehrt primitve Sateliten-Botschaften erhielten, in denen sie fragten, ob es DA DRAUßEN intelligentes Leben gäbe. Solcher Infantilität mussten wir nachgehen. Wir, das sind: Prof. Dr. Dr. med. Sanny Schneler, unsere Gruppenleiterin; das Team bestehend aus Alfred Ostermann, Astrid Jünger, Jessi Segler, Bernard Fix, Marita Habicht, mir- dem kleinen Folgemodell von R2D2- mit Namen J9L2 und vielen, vielen mehr - wir verlieren selbst manchmal den überblick - Und natürlich dürfen wir nicht unseren allseits geliebten Techniker vergessen, Sammy Federvogel!
Dies ist gewissermaßen seine Geschichte.
Aber nun zurück zur Erde und "Weihnachten"...


jini (12.1.08 09:55)
es sollte eigentlich Sammy Federvieh heißen und die Rechtschreibfehler tun mir leid *gg*


jini (24.1.08 16:33)
LOS LOS LOS

warum schreibt denn keiner mehr?


ANNE (26.1.08 18:32)
tja, bleiben wohl nur wir zwei... ;-)

"... *knirsch* ja, können sie mich hören? *knirsch* *knacks* hören sie mich?!? ja! sie hören mich! sehr gut, denn hier meldet sich live ihr außenreporter Alfred Joduckuss Quack Ostermann. ich befinde mich hier auf der erde, mittlerweile schreiben sie hier den 26. Ja-nu-ar und 'weihnachten' ist seit über einem monat vorbei und hat nichts und niemanden zerstört.
auch die hiesige, primitive lebensform hat es tatsächlich geschafft und wurde durch weihnachten nicht zerstört. ganz im gegenteil! sie tummeln sich äußerst fröhlich weiterhin hier herum.
doch das schlimmste: unser allseits geliebter techniker Sammy Federvieh ist irgendwo mitten unter ihnen..."


Martin (13.2.08 20:53)
*in der zwischenzeit mal staubwisch*


jini (25.2.08 17:01)
Pack den Staubwedel wech und schreib watt!


jini (25.2.08 17:03)
achja storch, der wollt dir ne mail von mir nich zustellen, weil er meinte, die existiert nimmer. hatte rundmail wegen adresse geschrieben. nur so zur info.


Jen (7.3.08 00:05)
Hm....auch hier wieder alles leer, ich hab das Gefühl es geht so eine Krankheit umher, die die ganzen Blogs aussterben lässt Nicht schön.... Ich hoffe, ihr steckt damit nicht noch mehr an


Jen (1.5.08 19:06)
Storchi? Meldest du dich eigentlich auch mal wieder? Einige von uns machen sich schon echt Sorgen um dich....Meldest dich ja nie ;(


Jen (10.6.08 21:27)
Huhu! Alles Liebe zum Geburtstag, ich hoffe, du hast meine Sms bekommen! Viel Spaß noch beim Feiern^^


ANNE (28.8.08 15:32)
jetzt hab ich doch echt das einjährige NICHTS verpasst... ein tag zu spät...


Jen (1.9.08 15:17)
Wir sollten eine Party zum einjährigen verantstalten!
Ort: Storchis Blog, Zeit: Wann immer ihr Lust habt.
Wer bringt was mit? *lacht*



Ps. Ich glaub hier schaut ja eh keiner mehr drauf....


kissy (22.4.09 21:12)
uh, läuft die party noch??
hab luftschlangen mitgebracht... :D


kissy (17.5.09 22:27)
anscheinend nicht...
naja, trotzdem schön hier Das ist doch hier der perfekte Ort, wenn man mal ganz allein für sich sein und die Ruhe genießen möchte


Jen (29.7.09 07:58)
Inzweischen können wir ja schon fast eine Party zum zweijährigen machen...
Ja, Kissy, ruhig ist das hier ja, aber auch ziemlich staubig und ein wenig deprimierend, wenn man die Störche so alleine und traurig rumfliegen sieht
Obwohl, ich könnt den Vögeln stundenlang zu sehen XD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de